MFI-AM Aktien Strategie

Um im Niedrigstzinsumfeld weiterhin Erträge zu erwirtschaften, wird die Aktienkomponente zunehmend wichtiger. Doch wie bekommt man das damit verbundene Risiko in den Griff?
Durch den Einsatz unserer Absicherungsstrategie wird die Performancestruktur eines Aktieninvestments „asymmetrisiert".
Was heißt das: Es wird an steigenden Kursen stärker partizipiert als an fallenden Kursen.

Wie wird das gemacht? Es gibt ein Basisinvestment. In der Regel sind dies keine Einzelwerte, sondern es wird durch einen Index abgebildet, beispielsweise ein Aktieninvestment auf den DAX. Dann erfolgt der Aufbau einer kostenneutralen Absicherungsposition in drei Schritten. Dies wird mit Optionen realisiert. Wir sprechen daher bei der Sicherung vom Optionsoverlay. Die Absicherungsstrategie in drei Schritten:

1. SchrittKauf einer Put Option
2. SchrittVerkauf einer Call Option
3. Schritt Verkauf einer Put Option

Wichtig: Entsprechend der Marktentwicklung und der Fälligkeiten der eingegangenen Optionen wird das oben beschriebene Sicherungsniveau fortlaufend angepasst.

Ergebnis: Die Summe der Prämien-Einnahmen durch die verkauften Optionen ist annähernd gleich mit dem Prämien-Aufwand für die gezahlte Options-Prämie.

Effekt: Es wird ein Korridor gebildet. Nach unten gesichert und nach oben möglichst spät beschränkt. Dadurch wird eine drastische Risikoreduzierung bei weitgehender Erhaltung des Chancenpotenzials erreicht. Das nennen wir „Asymmetrisierung" des Ergebnisprofils.

Haben Sie Fragen?

Jürgen Böhlen

Fondsmanagement
E: juergen.boehlen@mfi-am.de
T: 089 / 55 25 30 - 29

Absicherungsstrategie
Gewinn/VerlustIndexpunkteAb diesem Stand des DAX gesichertErgebnisprofil mit Absicherung(asymmetrisch)Ergebnisprofil ohne Absicherung(symmetrisch)14.1001. Schritt – Kauf einer Put OptionDAX13.00011.900Bis hier gesichert3. Schritt – Verkauf einer Put OptionBis hier Potenzial für Kursgewinne 2. Schritt – Verkauf einer Call Option

Was kann die MFI-AM Aktien Strategie

Interpretation der Performancezahlen

  • Die asymmetrische Ergebnisstruktur aus dem Options-Overlay verringert das Marktrisiko signifikant.
  • Bei gegebener Risikotragfähigkeit sind höhere strategische Aktienquoten möglich.
  • Die Verlustvermeidung bzw. -verminderung führt langfristig auch in steigenden Märkten zu einer Outperformance, da die Partizipationsraten an steigenden Kursen höher ist als an fallenden Kursen.
  • Bei einem langfristigen Bullmarkt, in dem es keine Gegenbewegungen gibt, wird die MFI-AM Aktien Strategie einer passiven Strategie unterlegen sein. Das Jahre 2018 zeigt, wie die Strategie in der Bearmarkt-Phase die Outperformance generiert.
  • Das bedeutet allgemein: Extreme Bullmarkt-Phasen (mehr als 15 % in sechs Monaten oder mehr als 30 % in einem Jahr) werden mit der Strategie nur unterproportional genutzt.

Der risiko-optimierte MFI-AM Aktien Ansatz wahrt die Kurspotenzial-Chancen und vermindert die Risiken.

Unsere weiteren MFI-AM Investmentlösungen

MFI-AM Asset Allocation

Nach dem sogenannten Best-of-Two-Ansatz – Investoren realisieren nach einem Kalenderjahr den jeweils höheren Ertrag zweier Asset-Klassen, z. B. Aktien gegenüber Renten

Mehr erfahren

MFI-AM Renten Strategie

Aktives Renten-Management, ausgerichtet an der Risikotoleranz des Investors. Strategie liefert kalkulierbare Ergebnisse als Fundament für die Gesamtportfolio-Betrachtung.

Mehr erfahren

MFI-AM Konzept Kombination

Individualisierte Baustein-Lösung. Maßgeschneidert auf die hauseigenen Bedürfnisse. Gemeinsam mit dem Investor entwickelt und absolut custom-made – ohne Kompromisse

Mehr erfahren