24. 11. 2020 | MFI Asset Management

Unumstößliche Gewissheiten gelten nicht mehr. Das ist die neue Realität

Die MFI musste sich glücklicherweise nicht alle paar Jahre neu erfinden und nach neuen Wegen suchen, um mit den Herausforderungen eines sich ständig ändernden Umfeldes fertig zu werden. Immer den Zielen der instituionllen Investoren verpflichtet, wurde es mit dem bewährten Team und den langjährig erfolgreichen Investmentlösungen geschafft, die Marktstellung der MFI im institutionellen Asset Management auszubauen. Maßgeblich dafür war aber auch die Fusion mit einem starken Partner, der Bayerische Vermögen AG im Jahr 2018. Innerhalb der BV-Gruppe war es der MFI somit möglich, Synergien in der Aufbau-und Ablauforganisation zu heben, die die Stärken der MFI in den eigentlichen Kernaufgaben noch einmal förderten. Als Unternehmen aber auch im Asset Management hat die MFI ihre Unabhängigkeit und Entscheidungsfreiheit uneingeschränkt behalten.
Um aber das Bild und damit den Einblick in die MFI und ihre Stärken noch transparenter zu machen, hat sich die Geschäftsleitung dazu entschlossen, die Darstellung und Beschreibung der MFI im Rahmen einer neuen Kommunikationsstrategie neu zu gestalten. 

Herr Johann Peter Rossgoderer, Geschäftsführer der MFI Asset Management GmbH fasst dies treffend zusammen:"Vermeintlich unumstößliche Gewissenheiten gelten heute nicht mehr. Das ist die neue Realität - auch an den Finanzmärkten. Aber die MFI befindet sich mit kompetenten, erfahrenen und motivierten Mitarbeitern eingebunden in das Netzwerk der Bayerischen Vermögen AG auf einem guten und positiven Weg in die Zukunft. Mit Ehrlichkeit, Verläßlichkeit und Transparenz werden wir auch weiterhin kompetent und professionell nach Lösungen suchen, mit denen wir die individuellen finanziellen Ziele unserer Kunden erreichen."